Vorschau: 38. Westdeutsche Einzelmeisterschaft in Bornheim

In nicht einmal mehr 3 Wochen findet am 10. September in Bornheim zum dritten Mal in Folge von der SG Karlsruhe/Mainz und dem heimischen SSV Rösberg veranstaltet die WDEM statt.

Das erste große Turnier der Saison 2016/17 wartet bereits jetzt mit einem gut besetzten Teilnehmerfeld auf, da von den Top 10 der DTKV-Rangliste bereits sieben Spieler gemeldet sind. Der Deutsche Mannschafts-Doublesieger TKC Gallus Frankfurt ist beispielsweise mit allen 4 Stammspielern vertreten und stellt ebenso die beiden letzten Turniersieger der WDEM (2014 Michael Kaus, 2015 Alex Beck).

Zählt man alle großen Turniersiege der bislang gemeldeten Spieler zusammen kommt man auf satte 10 Deutsche Meisterschaften und 33 Sektionsmeisterschafts-Sieger. Unvergessen die letzte Minute der Verlängerung des letztjährigen ersten Finales, als Mathias Hahnel in den letzten 30 Sekunden das Bällchen noch 3x in das Tor von Alex Beck bugsieren konnte. 3 Tore in 30 Sekunden und vorher in 13:30min nur 2 Tore…

Als Leckerbissen winkt dieses Jahr zum ersten Mal überhaupt ein Großer Wanderpokal sowie analog dazu ein kleinerer Pokal für den Westdeutschen Einzelmeister im gleichen Design.

Nachdem die Meisterschaften 2014 und 2015 in der Rösberger Turnhalle stattfanden, ist nun die Halle der Heinrich Böll-Sekundarschule in Bornheim-Merten Austragungsort, wo die Versorgung der Spieler mit Essen und Getränken im Gebäude stattfinden kann und dadurch nicht wie in den Vorjahren auf gutes Wetter gehofft werden muss.

Weitere Informationen erhaltet ihr beim Veranstalter. Dort könnt ihr euch auch direkt anmelden.