Bundesliga: Wer macht den nächsten Schritt?

11Am 26.3. ist es so weit: Der 3. Spieltag der Bundesliga-Saison 2016/2017 steht an! Wer kann im Jahr 2017 an die guten Leistungen anknüpfen und wer kann eine Leistungssteigerung zeigen? Schon an diesem Spieltag kann vieles im Abstiegskampf und im Fight um die Play-Offs entschieden werden.

Während die Teams zwischen Platz 1 und 5 um die Play-Off Plätze spielen, geht es für die restlichen vier Teams um den Abstieg. Von der Tabellenspitze grüßt der 1. TKC Kaiserslautern ´86, wobei Celtic Berlin, der TKV Grönwohld und der TKC 71 Hirschlanden ebenfalls mit 6:2 Punkten folgen. Im Gegensatz dazu kann der TKV Jerze am Tabellenende noch nichts Zählbares aufweisen. Für den Veranstalter der Deutschen Einzelmeisterschaft 2017 wird es im Abstiegskampf sehr eng, da er noch gegen zwei Topteams antreten muss.

 

Spiele in Hirschlanden

  • 11:00 Uhr: TKC 71 Hirschlanden – TKC Preußen Waltrop
  • 13:00 Uhr: TKC Preußen Waltrop – OTC 90 Amberg
  • 15:00 Uhr: OTC 90 Amberg – TKC 71 Hirschlanden

Während der Gastgeber aus Hirschlanden alles dafür geben wird, um vier Punkte für die Play-Off Qualifikation zu sammeln, stecken die Teams aus Amberg und Waltrop tief im Abstiegskampf. Gerade das direkte Duell sorgt für Spannung, weil die Kader sehr ausgeglichen sind. Vieles kommt auf die Leistungen der Punktegaranten Thomas Krätzig (Amberg) und Holger Wölk (Waltrop) an, vielleicht entscheidet sogar das Ergebnis dieser Partie das gesamte Spiel. Ein Punktgewinn der beiden Außenseiter gegen Hirschlanden wäre eine Sensation, wobei die Amberger am 2. Spieltag mit dem Sieg gegen Celtic Berlin bereits bewiesen haben, dass immer mit ihnen zu rechnen ist.

Kann Peter Tuma mit seinen Ambergern den entscheidenden Schritt im Abstiegskampf machen?

Prognose der Redaktion:
Hirschlanden holt vier Punkte. Das Duell zwischen Waltrop und Amberg wird in der letzten Runde entschieden, wobei die Amberger die Nase vorne haben werden.

 

Spiele in Grönwohld

  • 11:00 Uhr: TKV Grönwohld – TKC Gallus Frankfurt
  • 13:00 Uhr: TKC Gallus Frankfurt – Celtic Berlin
  • 15:00 Uhr: Celtic Berlin – TKV Grönwohld

Die Top-Paarungen an diesem Spieltag findet man in Grönwohld! Sage und schreibe 29 Titel bei Sektionsmeisterschaften und der Deutschen Einzelmeisterschaft haben die 12 Stammspieler gewonnen und zahlreiche weitere Auszeichnungen kommen noch hinzu. Während sowohl Grönwohld als auch Berlin jeweils 6 Punkte aufweisen können, müssen die Frankfurter abliefern, um mit den Kontrahenten gleichzuziehen: Den Hessen liegt der 1. Spieltag noch schwer im Magen, an dem sie leer ausgegangen waren. Motiviert vom Triumph beim Südpokal dürften die Frankfurter alles geben, um die Play-Offs zu erreichen. Die Kelten aus Berlin müssen voraussichtlich auf das Kämpferherz von Patrick Malessa verzichten, der familiär bedingt verhindert ist. Dennoch dürften die anderen Berliner Kuch, Gottschalk, Horchert und Lorenzen motiviert genug sein, den Kontrahenten zu zeigen, dass sie dieses Jahr ganz heiß auf den Meistertitel sind.

Kann Christian Lorenzen (Berlin) den Grönwohldern um Fabio de Nicolo enteilen?

Prognose der Redation:
In Grönwohld ist alles offen und die Partien bleiben bis zur letzten Sekunde spannend!

 

Spiele in Kaiserslautern

  • 10:00 Uhr: 1. TKC Kaiserslautern ´86 – TKV Jerze
  • 12:30 Uhr: TKV Jerze – TFB 77 Drispenstedt
  • 14:30 Uhr: TFB 77 Drispenstedt – 1. TKC Kaiserslautern ´86

Ähnlich wie in Hirschlanden konzentrieren sich die Gastgeber auf die Play-Offs, während die Gäste aus Jerze und Drispenstedt dringend Punkte für den Klassenerhalt brauchen. Der Erfolg von Jens König bei der Norddeutschen Einzelmeisterschaft dürfte den Lauterern nochmals einen Leistungsschub geben, weil Mathias Hahnel, Philipp Baadte und Florian Wagner von dieser Leistung angespornt werden. Auch die Jerzer und Drispenstedter zeigten in Delligsen ansprechende Leistungen, sodass auf spannende Spiele gehofft werden darf. Bei Jerze hängt ein wenig der Haussegen schief und wir dürfen gespannt sein, wie es um die Motivation der einzelnen Akteuere steht. So wie man die Jungs aber kennt, kann diese Situation Kräfte freisetzen, von denen Hacky Jüttner, Andreas Hofert, Tobi Witte und Christoph Ihme bisher selbst nichts wussten.

Wohin geht die Reise für Marcus Socha und seine TFB?

Prognose der Redaktion:
Die Lauterer zeigen sich nicht gastfreundlich, behalten vier Punkte in der Pfalz und können damit die Zimmer für Delligsen bereits buchen. Das Duell zwischen Jerze und Drispenstedter geht knapp an die TFB.

 

(Angaben zu Uhrzeiten ohne Gewähr)