Vorbericht 2. Bundesligaspieltag

Vor dem 2. Spieltag der Bundesliga am kommenden Sonntag, den 20.11., stellt sich jeder wohl nur eine Frage: Wie verkraftet Doublesieger TKC Gallus Frankfurt die beiden Auftaktniederlagen? Gegen den TKC Preußen Waltrop und die TFB 77 Drispenstedt sollten die Hessen auf jeden Fall doppelt punkten, um die Mission Titelverteidigung weiterverfolgen zu können. Außerdem haben wir die Dreierpartien TKV Jerze vs. TKV Grönwohld vs. TKC 71 Hirschlanden sowie OTC 90 Amberg vs. 1. TKC Kaiserslautern vs. Celtic Berlin im Angebot.

Spieltag in Jerze
In Jerze treten die Gastgeber gegen die Teams aus Hirschlanden und Grönwohld an. Die Jerzer um Christoph Ihme gingen am ersten Spieltag leer aus und müssen sich nun dem Abstiegskampf stellen. Jeder Akteur muss eine Schippe drauflegen, kann doch keiner Stand heute ein positives Punktekonto aufweisen. Gegen die Gäste wird dieses Unterfangen allerdings ein schweres: Insbesondere die Hirschlandener um den frisch gekürten Norddeutschen Einzelmeister Max Daub und den top aufgelegten Artur Merke werden den Niedersachsen Probleme bereiten. Ebenfalls stärker sind die Grönwohlder einzuschätzen. Angeführt von der Nummer 1 der DTKV Rangliste Fabio de Nicolo wollen die Nordlichter ihre weiße Weste wahren. Spannend wird vor allem das direkte Duell zwischen Hirschlanden und Grönwohld: Hier könnte es schon eine kleine Vorentscheidung im Kampf um die begehrten Play-Off Plätze geben.

Spieltag in Waltrop
Die Waltroper empfangen den Titelverteidiger aus Frankfurter und die Drispenstedter. Gerade weil die Frankfurter mit 0:4 Punkten in die Saison gestartet sind, werden sie sehr konzentriert auftreten und den beiden anderen Teams keine Chance lassen. Nach einer Niederlage und einem Unentschieden am ersten Spieltag müssen aber die Drispenstedter an diesem Spieltag punkten, um dem Abstiegskampf zu entkommen. Insbesondere gegen die Gastgeber scheint dies möglich, wenn alle Teammitglieder eine geschlossene Mannschaftsleistung zeigen. Allerdings werden die Waltroper etwas dagegen haben. Vor allem Holger Wölk ist derzeit in guter Verfassung: Dies zeigen seine 11:5 Punkte am 1. Spieltag sowie sein Finaleinzug am vergangenen Wochenende bei den Gevelsberger Cult Classics.

DIe Frankfurter (in blau) und Jerzer (in rot) sind die beiden Teams ohne Punktgewinn. Können sie am Sonntag nachlegen?

Die Frankfurter (in blau) und Jerzer (in rot) sind die beiden Teams ohne Punktgewinn. Können sie am Sonntag nachlegen?

Spieltag in Amberg
Die Konstellation in Amberg verspricht einiges an Spannung. Während mit Kaiserslautern und Berlin die beiden Geheimfavoriten und der Erstplatzierte und Zweite aufeinandertreffen, schaut der Gastgeber auf das untere Tabellendrittel. Mit einem Unentschieden gegen Drispenstedt und einer 15:17-Niederlage zogen sich die Oberpfälzer am 1. Spieltag beachtlich aus der Affäre. Die Rückholaktion von Sebastian Wagner verleiht dem Team mehr Stabilität- mit ihm in der Formation ist der Klassenerhalt möglich. Sollte er am kommenden Wochenende gegen Kaiserslautern eingesetzt werden, würde er auf seinen Bruder Florian treffen, mit dem er bisher nur zusammen im Team gespielt hat. Ein Punktgewinn der Amberger gegen Berlin wäre eine Sensation, weil das Quartett Gottschalk-Kuch-Lorenzen-Malessa aktuell sehr gut aufgelegt ist.

Hier seht ihr nochmals einen Überblick über den aktuellen Stand in der Bundesliga. Der DTKV wünscht allen Tipp-Kickern viel Erfolg und vor allem faire Duelle!