Vorschau auf die Verbandsliga West – Saison 2017/2018

Zur kommenden Saison heißt es wieder „Platten feddich“ in diversen Kellerräumen, privaten Wohnzimmern, angemieteten Locations oder aber auch in der heimischen Stammpinte. Das Sommerloch ist noch nicht ganz vorbei, da steht auch schon der neue Spielplan! Insgesamt 8 Mannschaften haben sich angemeldet, wobei zwei Mannschaften – ähnlich wie letztes Jahr – ganz neu dabei sind.

Begrüßen will ich daher zunächst die Mannschaft Ruhrpott Schwerte, die mit einer kleinen Besonderheit in die neue Spielzeit starten wird. Als wohl erster Verein in der Tipp-Kick-Geschichte kann man bei den Mannen aus Schwerte von einem „Werksclub“ sprechen. Sämtliche Spieler arbeiten gemeinsam in derselben Firma und haben sich nach reiflichen Überlegungen entschlossen, einen Tipp-Kick-Verein zu gründen.
Hans und Alex Wrobel waren in der vergangenen Spielzeit bereits aushilfsweise für den TKC Borussia 88 aus Schwerte im Einsatz. Da dieser Traditionsverein jedoch in der kommenden Spielzeit ruht, will man nun in eigener Sache an den Start gehen. Hans gilt als sehr erfahren auf Grund seiner Vergangenheit bei der Borussia aus Schwerte und hat seinem Sohn Alex einiges an Talent mit auf den Weg gegeben. Das ausgegebene Ziel ist es, Erfahrungen zu sammeln und für die eine oder andere Überraschung zu sorgen. Erfreulicherweise konnten Hans und Alex für die Kaderplanung die Neulinge Dirk Sasse, Luca Vujicic, Bastian Siegler, Björn Borova und Marco Urso für unseren Sport begeistern, die aber mehr als motiviert sein sollen! Wir sind gespannt, wie ihr die erste Saison meistert, und sagen Herzlich Willkommen in der Verbandsliga West.

Wie auch Ruhrpott Schwerte spielt der 1. TKC Torpedo Ergste seine erste Saison in der Verbandsliga West. Marcel Sammrei´s Traum war es immer, einen eigenen Verein auf die Beine zu stellen. Mit tatkräftiger Unterstützung seines Bruders Christopher, der wie Marcel seine bisherigen Tipp-Kick – Erfahrungen in dem aktuell ruhenden Verein aus Schwerte sammeln konnte, hat man das Saisonsziel ausgegeben, nicht Letzter werden zu wollen. Anne Sträßer und Thomas Jahn, die bisher nur relativ wenig Spielpraxis sammeln konnten, werden das Team aktiv unterstützen. Da die vier Kicker bei jedem Spiel in der Konstellation antreten werden, wird sich die fehlende Spielpraxis jedoch schnell von selber regeln. Auch wenn es für Anne und Thomas ein Sprung ins kalte „Liga-Wasser“ ist, werden die gewonnenen Eindrücke zukünftig in jedem Fall die Leistungen an den Platten positiv beeinflussen. Herzlich Willkommen, 1. TKC Torpedo Ergste!

Mit einer regelrechten Kampfansage startet die dritte Mannschaft der SG TornaDo Menden in die neue Saison. Die Trainingsweltmeister aus dem Ruhrpott haben bereits in der Schlussphase der vergangenen Saison gezeigt, wo der Weg hinführen soll!
Die Trainingseinheiten, die durch den Tipp-Kick-Miraculix Mirko Schunder geschaffen und verfeinert wurden, sollen den Tornados zu Höchstleistungen verhelfen. Allen gegnerischen Teams sei also geraten, ihre Platten an den Boden anzuschrauben, denn die Tornados werden darüber hinwegfegen. Dennoch bleibt abzuwarten, ob der riesige Trainingsaufwand sich auch im Spielbetrieb bezahlt macht oder es doch nur zu einem lauen Sommerwind kommt. Als ausgegebenes Ziel wurde von Mirko Schunder, Wolle Kastrup, Jens Silberkuhl und Manuel Oelschläger ganz klar der Aufstieg in die Regionalliga definiert, was zwar ambitioniert klingt, aber durchaus im möglichen Bereich liegt. Packt´s an, Tornados!

Der TKC 1986 Gevelsberg beansprucht gleich zwei Startplätze für sich, will jedoch mindestens einen davon möglichst schnell wieder abgeben. Auf Grund des letztjährigen Abstieges der dritten Vertretung, welcher intern als Betriebsunfall gesehen wird, kann da das Ziel nur direkter Wiederaufstieg heißen. Roberto Pulice, Stefan Trost, Helge Mettegang und Carsten Nikola gehen entsprechend als Favoriten auf die Meisterschaft und den direkten Aufstieg in der kommenden Spielzeit an den Start.

Gevelsberg III (v.l.): Stefan Trost, Roberto Pulice, Helge Mettegang und Carsten Nikola

Das Motto der vierten Garde lautet: „We still standing“. Kurzzeitig war es nicht klar, ob der TKC aus Gevelsberg weiterhin eine vierte Mannschaft stellen möchte. Glücklicherweise gab es aber doch genügend Kicker, die im Spielbetrieb bleiben wollen, und so blieb die vierte Mannschaft erhalten.
Man darf gespannt sein, wie sich Michael Sammrei, der eine Einjahres-Kooperation mit Gevelsberg eingegangen ist, als Neuzugang einfindet. Darüber hinaus wird Peter Krakowsky als Teamkoordinator fungieren, und Henning Rieck sowie Sascha Gies an der Platte unterstützen. Komplettiert wird diese Mannschaft von Emma Klundt und Jessica Boll, die damit beide beweisen, dass Tipp-Kick nicht nur etwas für männliche Fußball-Fans ist. Daumen hoch! Es wird also einiges los sein in der Blue-Moon-Arena.

Es gibt wohl kaum eine Mannschaft, die so polarisiert wie die Nordrhein-Vandalen aus Steinbeck. Immer für Späßchen zu haben, wurde die vergangene Saison vom TKV Weiß Weiß Steinbeck eigentlich nur genutzt, um einfach mal so dabei zu sein. Zur kommenden Saison jedoch wurde der Kader von elf auf acht Mitspieler ausgedünnt, um so immer schlagkräftige Spieler an die Platten stellen zu können. Mit schier unbändigem Willen wird immer donnerstags fleißig im Heizungskeller von 10-Sekunden Miele trainiert, um an der Platte auch mal ein Wörtchen mitreden zu können. Neben Marvin Freund, Alex Wemhoff und Henning Voß gehen Jens Oelgemöller, Sebastian Beier, Julian Weweler sowie Daniel Rieke und André Schmiemann auf Punktejagd.
Vorteile sehen die Weiß Weißen darin, dass nur eine Runde gespielt wird. So könnte der ein oder andere Saisonsieg dazu beitragen, dass ausgegebene Ziel zu erreichen: Rote Laterne abgeben!
Während es letzte Saison noch im Wortlaut von Lars Schulze (Hansa Herford) hieß:“ Sag mal, habt Ihr euch die Regeln gar nicht durchgelesen?“, kann nun schon auf ein Jahr Erfahrung zurückgeblickt werden. Diese Mannschaft künftig als Punkte- und Tore-Lieferant abzutun, dürfte eine ordentliche Fehleinschätzung sein. Getreu dem Motto: „Es gibt nur ein Gas, VOLLGAS“ geht auch dieser Club wieder auf Punktejagd.

Marvin Freund (Steinbeck) konnte jüngst beim Herner Ruhrpott-Cup die erste Endrundenteilnahme der Vereinsgeschichte verbuchen!

Wie auch schon im letzten Jahr wird der TKC Phoenix Herne wieder oben angreifen wollen, dieses Mal jedoch mit „voller Kapelle“! Auf Grund des ärgerlichen Abstiegs der ersten Mannschaft in der letzten Saison wird die Verbandsligamannschaft um starke Spieler wie Frank Straubel, Michael Guhl und Marcel Koch ergänzt. Bleibt abzuwarten, ob sich das Rotationsprinzip, welches in Herne zelebriert wird, bewährt. Nominell kann man aus gegnerischer Sicht sicherlich von einem Aufstiegsaspiranten sprechen, der durch Teamchef Jens Schüring, Klaus Horstkotte, Danny Piel, Peter Feller und Neuzugang Dirk Riepert komplettiert wird.

Bei den Scorpions aus Kierspe brennt man auf die neue Saison. Die Sommerpause wurde mit drei offenen Turnieren überbrückt, ebenso ließ der reguläre Trainingsbetrieb nicht nach. Aus dem kleinen Familienverein ist mittlerweile ein Kader entstanden, der stetig wächst und den internen Konkurrenzkampf ordentlich ankurbelt. Neben Frank Filipiak und Sylvia Sgobio, komplettieren Stephan Zorn, Matze Degen, Yvonne Dalli und Vito-André Filipiak die Scorpions. Als Backup starten wird Nico Fiswick, der zwar noch ein Tipp-Kick-Novize ist, jedoch schon jetzt mit großem Eifer beim Training Akzente setzt. Als Neuzugang wird uns in der kommenden Saison André Becker verstärken, der nach einer Saison beim TKC Phoenix Herne nun das Trikot der Skorpione überstreifen wird.

Die Scorpions gehen in ihre zweite DTKV-Saison!

Bezüglich der Saisonziele wurden bei den Scorpions zwei Ziele formuliert, die es gilt zu erreichen. Man möchte mindestens drei Mannschaften in der Tabelle hinter sich lassen, und wünscht sich darüber hinaus endlich den allerersten Heimsieg in der heimischen Sting-Arena herbei. Unterm Strich will man die Erfahrungen aus der ersten Saison mitnehmen, und mit schnellem Tipp-Kick den gegnerischen Keepern das Fürchten lernen.

Zum Schluss wünsche ich allen Spielern, Verantwortlichen und Unterstützern eine schöne Saison mit fairen Spielen und tollen Ergebnissen. Kann der TKV Weiß Weiß Steinbeck die rote Laterne abgeben? Fegen Tornados durch den Tipp-Kick-Westen? Ist der erste Werksclub „Ruhrpott Schwerte“ bereit für das Abenteuer Verbandsliga? Steigt Gevelsberg 3 direkt wieder auf (und nimmt Gevelsberg 4 direkt mit), oder zieht Phoenix Herne einsam seine Kreise an der Spitze? Gibt es in Kierspe einen Heimsieg zu verbuchen? Wie schlägt sich Torpedo Ergste? Diese und weitere Fragen werden sich ab demnächst klären…

Lasset die Spiele beginnen! Weitere Infos erhaltet ihr auf der Ligaseite.