Saisonrücklick Verbandsliga West Saison 2017/2018

Die Messe ist gelesen, der Drops ist gelutscht, der Fuchs ist im Bau oder wie man auf hochdeutsch sagen würde: „Die Saison ist beendet.“ 

Wir blicken zurück und stellen fest, dass Tipp-Kick in der Verbandsliga West mit all seinen Facetten gelebt und gespielt wurde. So gab es leider einen Rückzug zu vermelden, ebenso gab es Verpflichtungen neuer Spieler innerhalb der Saison, was die vorherigen Tendenzen und Ergebnisse teils stark veränderte. Auch das erzwungene Antretenlassen von drei Spielern fördert weder den Sportsgeist untereinander, noch ist ein Sieg gegen drei Spieler sportlich wertvoll. (Dieser Absatz spiegelt ausschließlich die Meinung des Autors wider.)

Dies ist jedoch alles legitim und durch den DTKV mit klaren Regeln gesteuert, sodass ich mich nun den positiven Dingen der Saison widmen möchte. 

Torpedo Ergste gab als Saisonziel an, nicht die rote Laterne erhalten zu wollen. Auch wenn dieses Saisonziel gescheitert ist, könnt Ihr trotzdem erhobenen Hauptes in Eure zweite Saison gehen. Die Kicker aus Ergste hatten innerhalb der Saison zum Teil personelle Probleme und konnten daher nie wirklich geschlossen als Team fungieren. Mit ein wenig mehr personeller Stabilität wäre da wesentlich mehr möglich gewesen. Dies gilt es jetzt anzupacken. Als Gegner wart Ihr stets fair und anständig, daher bleibt am Ball, der Rest kommt von ganz alleine. Der Autor drückt Euch jedenfalls schon einmal die Daumen für die nächste Saison. 

Die Teams aus Ergste (in grau) und Kierspe!

Unabsteigbar – so lautet das Motto auf den Trikots der Steinbecker Jungs. Sie sollten Recht behalten. Als Saisonziel wurde ebenfalls das Minimalziel ausgegeben, nicht Letzter werden zu wollen, was letztlich auch gelang. Auch wenn nur ein Saisonsieg zu Buche steht, waren die anderen Ergebnisse teils nur knappe Niederlagen. Mit Marvin Freund (13) und Henning Voß (20) spielten sich zwei Kicker der Truppe in die Top 20 der Einzelwertung. Im hohen Norden ist bei den sympathischen Kickern nie die Flamme erloschen und Sie gehen nun ins dritte Jahr! Vielleicht sollten sich so einige Leute mal hinterfragen, ob die Aussage, dass die Weiß Weißen sowieso nur ein Jahr machen, so ganz richtig war. Top Jungs, dranbleiben! So muss das sein. 

Die Top 10 der Einzelwertung!

Ruhrpott Schwerte wurde seinem Namen „Werksclub“ mehr als gerecht. Als Spielstätte wurde die eigene Produktionshalle genutzt, was einen absoluten Charme versprühte. Neben Alex (6) und Hans (15) spielte sich der zwischenzeitliche Neuzugang Uli Dübel (10) in die Top 20 der Einzelwertung. Die Saisonziele wurden somit erreicht, denn Erfahrungen wurden gesammelt und auch für Überraschungen hat das Team um Hans und Alex Wrobel gesorgt. Soweit die Spatzen vom Dach pfeifen, steht bereits ein weiterer Neuzugang für die kommende Saison fest. Die Saisonziele dürften sich demnach nach oben korrigieren. 

Die Werkstatt wurde zum Stadion umfunktioniert. Starke Spielstätte!

Gevelsberg trat zunächst mit zwei Vertretungen an, wobei es die vierte Mannschaft leider nicht bis an das Ende der Saison schaffte. Auf Grund mehrerer Spielabsagen und Personalmangels zog Teamchef Siggi Gies die Notbremse und meldete die vierte Garde vom Spielbetrieb ab. Dadurch verschob sich die Tabelle und die dritte Mannschaft war plötzlich wieder im Aufstiegsrennen. Der Aufstieg war auch das vor der Saison ausgegebene Ziel. Trotz der zwischenzeitlichen Verstärkung durch Aaron Müller und starken Platzierungen von Roberto Pulice (5) und Stefan Trost (12) waren es auch hier personelle Probleme, die dieses Ziel verfehlen ließ. Insbesondere gegen die Scorpions aus Kierspe zeigten die Bergischen, was mit dauerhaft voller Kapelle möglich gewesen wäre. 

Auf Platz drei landeten die Skorpione aus Kierspe. Ziel war es bei den Sauerländern, endlich einen Heimsieg einzufahren und mindestens drei Mannschaften hinter sich zu lassen. Diese beiden Ziele wurden erreicht, wobei Franky (7) und Vito (9) sich in die Top 10 der Einzelwertung spielen konnten. Neuzugang André Becker, der sich neben sportlichen Aspekten auch als menschlicher Topzugang erwies, sicherte sich den 14. Platz hinter Marvin Freund. Auch unsere Damen Sylvia und Yvonne steuerten wichtige Punkte dabei, während Matze dieses Jahr auf Grund von persönlichen Belangen eher passiv beteiligt war. Die Kiersper feierten deutliche Siege, aber auch eine herbe Niederlage stand zu Buche. Auf Grund der Konstellationen innerhalb der oberen Ligen sowie der moralisch starken Leistung der Herner gegen Gevelsberg am letzten Spieltag, steigen die Volmestädter als Dritter der Verbandsliga West in die Regionalliga West auf. Zwei Jahre nach Gründung des Vereins geht es in der kommenden Saison nun also steil bergauf. Im Sauerland wird darum jetzt erstmal gefeiert. 

Platz 2 vs. Platz 14 der Einzelwertung: Wolle Kastrup (TornaDo) vs. André Becker (Kierspe)

Was die Tornados in dieser Saison geliefert haben, war schon eine Klasse für sich. Die regelrechte Kampfansage vor der Saison schien zunächst etwas überambitioniert, sollte sich aber im Laufe der Saison bewahrheiten. TornaDo Menden wusste zu überzeugen und musste sich nur im Spitzenspiel gegen Herne geschlagen geben, sowie in einem denkbar knappen Match in Kierspe die Punkte teilen. Die Tatsache, dass mit Wolle Kastrup (2), Mirko Schunder (3) und Manuel Oelschläger (8) und Jens Silberkuhl (11) fast alle eine Platzierung unter den Top 10 verbuchen konnten, zeugt von der ungemeinen individuellen Stärke. Der starke zweite Platz ist daher nur die Kirsche auf der Torte, die zum völlig verdienten Aufstieg beschert wurde. Da kommt einiges auf die Regionalliga zu… Herzlichen Glückwunsch nach Dortmund & Menden. 

Mehr Spitzenreiter geht nicht. Bei einem Punkteverhältnis von 12:0 ist wohl jede Erklärung überflüssig. Der Phoenix zog wie vorher angenommen einsam seine Kreise und hatte neben Baukau auch sämtliche anderen Spielstätten im Griff. Die Herner überzeugten vor allem mit unbändigem Willen, selbst drohende Niederlagen noch umzudrehen. So kippten Sie gegen Kierspe und Gevelsberg 3 das Spiel zu Ihren Gunsten und brachten die knappen Siege gegen Steinbeck und Dortmund ins Ziel. Das setzt natürlich eine ziemliche Qualität voraus. Jens Schüring wurde Erster der Einzelwertung, dicht gefolgt von Michael Guhl auf dem vierten Platz. Auch Marcel Koch, Danny Piel, Peter Feller und Frank Straubel sind kaum wegzudenken aus dem gut aufgestellten Team. Dem Spitzenreiter und gleichzeitigem Aufsteiger in die Regionalliga West gratulieren wir auf diesem Wege ebenso. 

Ungeschlagen Meister: Marcel Koch (Mitte) und Jens Schüring (rechts, beide Phoenix Herne)

Nun heißt es Kräfte tanken, die Saison Revue passieren lassen, und sich auf die kommenden Aufgaben vorbereiten. Ein Dank geht an alle Freunde und Unterstützer unserer kleinen aber feinen Sportart. Ebenso sollte der Sektionsleiter nicht vergessen werden, ohne dessen Organisation einiges noch ein wenig schwerfälliger laufen würde. Danke Michael Sammrei. 

Wir sehen uns an den Platten!!

Infos Play-Off-Wochenende in Balingen

Liebe Tipp-Kick Freunde,

ich möchte euch gut eine Woche vor dem Wochenende in Balingen nochmals auf unser Verpflegungsssystem, und falls so gewünscht, mit der damit verbundenen Vorbestellung hinweisen.

Hier nochmal das Infoschreiben, das ich euch am 7. Mai gesendet habe.

Liebe Tipp-Kick Freunde,

das Wochenende, 16./17. Juni an dem der Meister der Tipp-Kick Bundesliga Saison 2017/2018 ermittelt wird und ebenso  der Tipp-Kick Pokalsieger 2018,  rückt immer näher

Bis auf die Sektion West sind alle Pokalqualifikanten ermittelt. Für die Playoffs fallen die endgültigen Entscheidungen um die 4 Plätze am 10. Juni. Der TKC Gallus Frankfurt hat das Ticket schon sicher gelöst.

Am „Playoff-Pokal Wochenende ist in Balingen eine Menge los. Seit Jahren veranstaltet die Bundeswehr einen Blasmusikcontest um „Talente“ für das Blasmusikcorps zu sichten. Jedes Jahr nehmen sehr viele Musikvereine daran teil. Im letzten Jahr waren es über 3000 Teilnehmer. Der Termin des Contest wurde relativ kurzfristig vom Herbst auf das Juniwochenende 17./18. verlegt. Deshalb sind sämtliche städtischen Hallen von der Stadtverwaltung vorrangig für dieses Event geblockt worden.
Wir werden deshalb wie gewohnt im ev. Gemeindehaus in der Stadtmitte (Herrmann-Berg-Straße 12) unser Turnierwochenende ausrichten.

Aus genanntem Grund, sind die Übernachtungskapazitäten stark begrenzt. Stand heute gibt es noch Zimmer im Hotel Stadt Balingen.

Hier der Link zum Hotel:

Stadt Balingen Hotel

Falls es keine Zimmer mehr geben sollte, dann setzt euch bitte mit mir in Verbindung: Tel: 07433/9306083  oder 015734963896.

Am Samstag findet das Pokal Achtelfinale statt, danach die beiden Playoff Begegnungen. Nach unserem Zeitplan müsste der Deutsche Mannschaftsmeister am frühen Samstag Abend feststehen.
Ab 19.30 Uhr gibt es dann den Spielerabend im Kulturbahnhof, bei gutem Wetter im Freien. Ab 21.00 Uhr wird das WM Spiel Kroatien-Niegeria auf einer großen Leinwand übertragen
Das „Bistro La Gare“ des Kulturbahnhofes bereitet uns dafür ein Grillbuffet. Wir bitten darum, sich bei Interesse frühzeitig anzumelden. Wer sich kurzfristig anmelden will kann dass bis Samstag 16. Juni 11 Uhr machen. Allerdings ist der Preis für das Buffet bei 15.- €, statt  10.- €, wie bei Buchung bis Montag 11. Juni.

Die Verpflegung wird wie immer mit einem Unkostenbeitrag „All Inklusiv“ angeboten. Die Beiträge pro Person sind hierbei für Sa. 20.- € und für Sonntag 18.- €.
Alles zur Verpflegung erfahrt ihr auf unserer Homepage unter folgendem Link:

https://www.headbangers.eu/bundesliga-play-offs-dtkv-pokal-endrunde-16-17-juni/verpflegung/

Wir bitten Alle die nicht „All Inklusive“ versorgt werden wollen, ihre Verpfelgung selbst mitzubringen. Am Samstag 16. Juni hat ein Rewe Markt in 250 m Entfernung  bis 22.00 Uhr geöffnet.
Verschiedene Gaststätten gibt es ebenfalls in nächster Nähe zum Turnierort.

Allgemeine Infos zu unserem Turnierwochenende findet ihr ebenfalls auf unserer Homepage unter folgendem Link:

https://www.headbangers.eu/bundesliga-play-offs-dtkv-pokal-endrunde-16-17-juni/

Als Hotline für das gesamte Tipp-Kick Wochenende steht die Nr.  015734963896 zur Verfügung.

Das war es mal fürs Erste aus Balingen.

Wir wünschen euch bis zum Wochenende in Balingen einen schönen Frühsommer und gute Tipp-Kick Events

 

Viele Grüße aus Balingen,

Headbangers

 

Lukas Homscheidt
luhom3112@ai