Vorschau: 1. Bundesliga 2017/18 – Der 2. Spieltag

Am kommenden Sonntag (26.11.2017) treffen sich in Hirschlanden, Waltrop und Drispenstedt die Teams der 1. Bundesliga zum zweiten Spieltag. Mit Gallus Frankfurt, Grönwohld und Celtic Berlin haben sich am ersten Spieltag drei Teams schadlos gehalten, bei denen der Sprung in die Play-Offs am Ende keine Überraschung wäre. Dahinter folgen Hirschlanden, Kaiserslautern I und Waltrop mit ausgeglichenem Punktekonto. Drispenstedt und die beiden Aufsteiger Kiel und Kaiserslautern II stehen nach jeweils zwei Auftaktschlappen schon unter Zugzwang, um den Anschluss an das Mittelfeld nicht zu verlieren.

 

Die aktuelle Tabelle


Spiele in Hirschlanden

TKC 71 Hirschlanden I (H) – 1.TKC Kaiserslautern ’86 I
1.TKC Kaiserslautern ’86 I – TKV Grönwohld I
TKV Grönwohld I – TKC 71 Hirschlanden I (H)

Können Artur Merke und sein TKC Hirschlanden Zünglein an der Waage spielen? (Foto: W. Renninger)

In Hirschlanden (2:2 Punkte) werden mit Kaiserslautern 1 (2:2) und Grönwohld  (4:0) zwei Anwärter auf die Play-Offs erwartet. Schwierig, bei diesen Begegnungen einen klaren Favoriten auszumachen. Nimmt man die letzten Turnierergebnisse als Maßstab, dürfte Kaiserslautern hauchdünn vorne liegen. Die Gastgeber könnten ihrerseits den Heimvorteil nutzen, um den beiden in die Suppe zu spucken. Sollten aber sowohl die Schwaben als auch die Pfälzer nicht mindestens einmal doppelt punkten, könnte der weitere Saisonverlauf für beide schwieriger als vielleicht vermutet werden. Grönwohld hat durch einen makellosen Saisonstart etwas Luft und kann eigentlich ohne großen Druck in die beiden Spiele gehen. Ein Punkt sollte schon ausreichen, um den Klassenerhalt klar zu machen und das Saisonziel Play-Offs zu bestätigen. Mit einem Marc Koschenz in der Aufstellung würde es für jeden Gegner schwer werden.


Spiele in Waltrop

TKC Preußen Waltrop I (H) – 1.TKC Kaiserslautern ’86 II
1.TKC Kaiserslautern ’86 II – SpVgg Balltick Kiel I
SpVgg Balltick Kiel I – TKC Preußen Waltrop I (H)

(Foto: W. Renninger)

Seine Defensivkünste werden gefragt sein: Robert von Hering tritt mit Balltick Kiel in Waltrop an. (Foto: W. Renninger)

Waltrop (2:2) empfängt mit den Aufsteigern aus Kiel und Kaiserslautern zwei Teams, die erwartungsgemäß mit 0:4 Punkten in die Saison gestartet sind und als Neulinge von vornherein zu den ersten Abstiegskandidaten zählen. Sollten die Westfalen die zu erwartenden 4 Punkte einfahren, könnte das Team um Holger Wölk zur Überraschung der Saison werden. Wenn man bedenkt, dass sich mit Oliver Hahne noch ein richtig guter Kicker im „Stand-by-Modus“ befindet, könnte man sich durchaus für die Play-Offs empfehlen. Unter den Aufsteigern darf das Team aus Kiel sicherlich als das stärkere eingeschätzt werden. Ein Sieg gegen die Zweitvertretung aus Lautern sollte da schon auf der „To-Do-Liste“ stehen, möchte man möglichst lange die Chance auf den Klassenerhalt wahren. Für die Pfälzer steht wohl am Ende der weitere Saisonverlauf schon fest.


Spiele in Drispenstedt

TFB ’77 Drispenstedt I (H) – TKC Gallus Frankfurt
TKC Gallus Frankfurt I – Celtic Berlin I
Celtic Berlin I – TFB ’77 Drispenstedt I (H)

(Foto: W. Renninger)

Können Max Gottschalk und seine Berliner Kumpels dem Topfavoriten aus Frankfurt Paroli bieten? (Foto: W. Renninger)

In Drispenstedt werden mit Frankfurt und Berlin zwei Teams erwartet, die man am Ende sicherlich in den Play-Offs wiedersehen wird. Erwartungsgemäß waren beide mit 4:0 Punkten in die Saison gestartet. Für die Gastgeber, mit 0:4 Punkten bereits unter Zugzwang, nicht gerade die beste Ausgangslage. Es darf davon ausgegangen werden, dass der ´77 gegründete Club aus Niedersachsen nach dem Spieltag mit 0:8 Punkten und mitten im Abstiegskampf dasteht. Dem amtierenden Deutschen Meister und Pokalsieger muss immer die Favoritenrolle zugesprochen werden. Dies wird auch im Spiel gegen die Hauptstädter der Fall sein, doch verfügen diese an einem guten Tag durchaus über die Klasse, die Hessen zu schlagen.



Alle Ergebnisse wieder wie gewohnt kurz nach den Spielen auf der Ligaseite zum Nachlesen!