Saisonvorschau: Verbandsliga West 2019/20


Die stärkste Verbandsliga der Republik

Der Sommer neigt sich allmählich dem Ende zu, die Sonnenschirme und Liegestühle werden langsam eingemottet. Dafür werden die Tippkickplatten wieder entstaubt, der Filz wird gemäht und die Schussbeine werden wieder gefeilt und gebogen. DENN: die neue Verbandsligasaison startet endlich wieder! Die stärkste Verbandsliga der Republik… leider auch die Einzige.
Nur noch der Westen der Nation ist stolzer Besitzer einer Tippkick-Verbandsliga. Und die ist sogar im Vollbesitz ihrer Kräfte: Gleich 9 Teams spielen um Punkte, Spaß und Ehre. Und natürlich um die begehrten zwei Aufstiegsplätze. Schauen wir uns die Mannschaften einmal genauer an.

1. TKC Aachen

Beginnen möchte ich mit dem jüngsten der 9 Vereine, dem 1. TKC Aachen. Zugpferd dieser Truppe ist der erfahrene Thomas Fabry, der in der Vergangenheit schon für Lok Omega Dortmund und Rheinland United auf Punktejagd ging. Komplettiert wird das Team durch Teamkoordinator Thomas Kreit  sowie durch Philipp Mehnert, Stephan Leonhardt und Thomas Becker. Ziel dürfte es für das junge Team sein Erfahrungen und Eindrücke in der TK-Szene zu sammeln und vielleicht hier und da für Überraschungen zu sorgen. Herzlich Wilkommen 1.TKC Aachen!

Borussia Schwerte

Weiter geht es mit der Borussia aus Schwerte um Sektionsleiter Michael Sammrei. Das Team feierte in der vergangenen Spielzeit sein Comeback. Kapitän Sammrei war  in der Sommerpause fleißig und konnte gleich vier neue Spieler für seinen Kader gewinnen. Wie die Neuzugänge einschlagen, werden wir sicher noch früh genug erfahren. Trotz der roten Laterne in der Vorsaison ließen die Borussen keine Zweifel aufkommen, dass sie heiss auf Tipp-Kick sind und dass der Spaß am Spiel im Vordergrund steht.

TKV Weiß Weiß Steinbeck

Der TKV Weiß Weiß Steinbeck startet in seine vierte Verbandsliga Saison. Man konnte in der letzten Spielzeit einige Punkte sammeln und auch schon für einige Überraschungen sorgen, die Leistungskurve der Nordrhein-Vandalen geht also weiter nach oben. Potenzial ist vorhanden, jedoch fehlt hier und da noch etwas die Kontinuität. Personell könnte der TKV sogar eine Fußballmannschaft stellen, der Kader besteht inzwischen aus 12 Spielern. Kapitän Marvin Freund konnte zur neuen Saison neben dem (im positiven Sinne) Tipp-Kick-Verrückten Olli Langemeyer mit Janek Hellmich und Stefan Otte zwei Tippkickneulinge für das Team gewinnen. Es bleibt auch hier abzuwarten, wie die Newcomer sich auf lange Sicht im Team etablieren werden.

Ruhrpott Schwerte II und III

Ruhrpott Schwerte wächst und wächst und wächst… Nachdem die erste Garde in der vergangenen Saison den Vizemeistertitel und den damit verbundenen Aufstieg klarmachen konnte, wurde nun sogar eine dritte Mannschaft ins Leben gerufen. Schwerte ist damit neben dem TKC Gevelsberg der zweite Verein, der zwei Mannschaften für die Verbandsliga stellt. Die ehemals dritte Mannschaft, die das vereinsinterne Duell bereits mit 19:14 für sich entschieden hat und damit zur Zweiten wurde, ist mit Uli Dübel, Matze Kaufmann, Uwe Neuhaus und Kapitän Hans Wrobel extrem pfiffig aufgestellt. Dieses Quartett gilt sicherlich als ein äußerst heisser Kandidat für den Aufstieg. Die Dritte setzt sich aus Teamkoordinator Christof Scherner, Carmello Mirabella, Luca Stens und Dirk Sasse zusammen.

TKC Gevelsberg III und IV

Ebenfalls im Doppelpack vertreten ist der TKC 86 Gevelsberg, der in diesem Jahr sogar wieder eine VIERTE(!!!) Mannschaft stellen wird. Super geil!!! Die dritte Mannschaft verpasste in der vergangenen Spielzeit nur knapp den Aufstieg, deshalb sollte spätestens ab dieser Saison der Aufstieg oberste Priorität haben. Das Team von „Katze“ Trost verfügt definitiv über die Klasse und hat auch das Zeug dazu, dieses Ziel zu erreichen.

TKC Preußen Waltrop III

Kommen wir zu den Absteigern aus der Regionalliga. Mit Waltrop befindet sich der Name eines großen Teams unter den Verbandsligisten im Westen. Die Drittvertretung des Bundesligisten musste sich zur neuen Saison neu formieren. Eine Mischung aus erfahrenen Spielern und Youngsters geht ins Rennen. Wohin die Reise am Ende führen wird, ist schwer vorauszusagen; zum direkten Wiederaufstieg wird es vermutlich aber nicht reichen.


SG TornaDO/Menden III

Nachdem sie in der Vorsaison ebenfalls aus Liga drei abgestiegen ist, wirbelt die Dritte der Tornados nun wieder in der Verbandsliga. Teamkoordinator Jens Silberkuhl geht zusammen mit Stephan Haag, Roland Eichler, Michael Surmann und Jörns Heidtke auf Punktejagd. Ziel könnte der direkte Wiederaufstieg sein, wofür die Dortmunder auch sicher ein realistischer Kandidat sind.

Fazit

Wir stehen vor einer extrem spannenden Saison in einer Liga, in der 2, 3 Teams etwas hervorstechen und die restlichen 6 Mannschaften auf Augenhöhe sind. Oft wird sicherlich die Tagesform eine große Rolle spielen. Gevelsberg III und Ruhrpott II sind sicher die heissesten Kandidaten auf den Aufstieg, TornaDO III steht in Lauerstellung und wird auf die Fehler der Favoriten warten. Wer dahinter landet, kann genauso gut ausgewürfelt werden. Steinbeck, Borussia Schwerte, Ruhrpott III, Waltrop III, Aachen und Gevelsberg IV werden sich mit Sicherheit heisse und spannende Duelle liefern. Das wird nichts für schwache Nerven…

Freuen wir uns also auf eine weitere tolle Saison in der einzigen und besten Tipp-Kick Verbandsliga der Welt. Gut Kick allerseits!